Umwelt erkunden

Zu erkennen, wie der Hund seine Umwelt erkundet, ist wichtig!


Keine oder nur wenig umwelterkundung

Erkundet ein Hund nur wenig seine Umwelt, das heisst, er bewegt sich nicht sehr weit weg von seiner Bezugsperson, mag das komfortabel sein für den Menschen. Aber!!! - Genau hinzuschauen lohnt sich. Weil das Verhalten kann verschiedene Gründe haben:

 

Es wurde gezielt auf Nähe trainiert:

  • Der Hund bewegt sich in einem sehr kleinen Radius vom Menschen weg - aus Angst vor Bestrafung, oder
  • die Nähe zur Bezugsperson ist wahnsinnig attraktiv: Der Mensch hat super feines Futter oder sehr hochwertige Spielsachen dabei.

 

Der Hund hat Angst:

  • vor speziellen Umweltereignissen, wie zum Beispiel Geräusche, fremde Menschen, Hunde, etc., oder
  • der Hund ist allgemein "in seinem Betriebssystem" ängstlich

Fehlt das Erkundungsverhalten insgesamt, ist das ein Grund zur Besorgnis: 

Die Lebensqualität des Hundes ist dadurch deutlich eingeschränkt, entweder bedingt durch Angst - oder aber auch durch eine (beginnende) Krankheit.

starke umwelterkundung, weite distanzen

Im Gegenzug kann es problematisch werden, wenn der Hund "zu viel" Umwelterkundung zeigt...